Dienstag, 19. Februar 2013

Vallejo Surface Primer

Nach langer Zeit habe ich wieder einmal ein wenig Zeit gefunden, um mich meinen Flames of War Miniaturen zu widmen. Zum einen musste mein Armoured Car Squad sein erstes Wash abbekommen und zum anderen warteten meine Engineers auf ihren Grundierungsanstrich.


All das habe ich genutzt, um meine neue Airbrushpistole zu testen. Letztes Jahr habe ich diese bei Ebay ersteigert und hatte ein ernüchterndes Erlebnis bei dem Öffnen meines neuen Besitzes. Die Pistole war vollständig verdreckt und nicht mehr zu gebrauchen. Der Verkäufer hat natürlich in keiner Weise Einsicht gezeigt. Daher habe ich mich direkt an den Hersteller Testor gewandt. Schließlich werben diese ja mit "Lifetime Garantee" für den Body. Da habe ich dann direkt gemerkt, dass ich mich für die richtige Marke entschieden hatte. Ich habe den Body nach Amerika zur Hauptzentrale geschickt und prompt einen Ersatz erhalten. Hier sogar eine überarbeitete Version mit verbessertem Body und neuem Mechanismus. Das ganze hat von Anfang Januar 2013 bis Anfang Februar 2013 gedauert. Richtig ausprobiert hatte ich das Gerät noch nicht und somit hab ich direkt die Miniaturen mit der neuen Pistole grundiert.


Aztek A4709

Als Grundierung habe ich das Vallejo Surface Primer für den Airbrush verwendet. Verdünnt wurde die Farbe mit dem Vallejo Airbrush Thinner.


Das Ergebnis auf den Engineers kann sich meiner Meinung nach sehen lassen. Die Farbe wurde in einer schönen dünnen Schicht aufgetragen und alle Ritzen wurden erreicht.




Als nächstes habe ich mit dem AK Wash for DarkYellow den Armoured Cars Modellen die Vertiefungen abgedunkelt.






Als nächster Schritt wird mit White Spirit der überschüssige Farbe entfernt und der Weathering Prozess kann beginnen.