Sonntag, 6. Januar 2013

Vorbereitung von Miniaturen

Alle Miniaturen müssen unmittelbar nach dem Auspacken für das Grundieren vorbereitet werden. Glücklicherweise darf ich absofort von der allgemeinen Grundierungsprühdose Abstand nehmen und mittels des Airbrushs gezielt grundieren. Dennoch müssen die Miniaturen erstmal vorbereitet werden. 

Hierzu verwende ich die folgenden Hilfmittel: Zange, Cutter, Feilen und eine Zahnbürste. 
 
Feilen, Cutter, Zahnbürste und Zange
 
"Eine Zahnbürste" wird der eine oder andere sich fragen. Ja, eine Zahnbürste. Alle Miniaturen werden in Gussformen hergestellt. Diese sind in der Regel mit einer Art Talkum eingestäubt und dieses Pulver bleibt auf den Miniaturen haften. Daher ist es erforderlich die Rest davon zu entfernen und dazu ist eine alte Zahnbürste recht nützlich. 

Zahnbürste reinigt eine Zinnminiatur
Nachdem alle Gussgrate entfernt wurden und die Miniaturen gereinigt sind geht es an das Aufkleben der Miniaturen. Da ich bei manchen Blistern nicht genau weiß, wie ich diese zusammenkleben sollte hole ich mir zunächst aus dem Internet Anregungen. Hierzu drucke ich mir entsprechende Bilder aus, um eine Vorstellung der Positionierung zu erhalten. 

Beispiel einer Einheitenzusammenstellung
Dann lege ich mir die Miniaturen so zurecht, damit ich weiß, welche Figur auf welches Base gehört. 

Zusammenstellung der einzelnen Bases
Abschließend wir dann das Base inkl. der Figuren gestaltet und zusammengeklebt.

Zusammengeklebte Bases