Mittwoch, 3. Oktober 2012

Erste Infantrie erblickt das Licht in Nord Afrika

Das erste Base des Headquaters meiner Briten für Nord Afrika hat sein Tageslicht erblickt. Es ist der erste Prototyp, d.h. ich habe mit den Farben und deren Kombination ein wenig probiert. Allerdings finde ich, das es schon ein gutes Ergebnis ist.

Verwendet wurde folgende Farben:

  • Desert Sand (Model Color Grundierung)
  • Dark Sand (Model Color)
  • Iraqui Sand (Model Color)
  • Gunmetal Metal (Game Color)
  • Coal Black (Game Color)
  • Dwarf Flesh (Game Color)
  • Black Ink (Games Workshop)
  • Flesh Wash (Games Workshop)
  • Ivory (Model Color)
  • Bone White (Game Color)
  • Krusks Earth (AK Interactive)



Ich habe gemerkt, das ich von den Washs von AK Interactive mittlerweile sehr verwöhnt bin. Die Games Workshop Inks verlaufen nicht so schön wie die von AK Interactive. Bei den Uniformen möchte ich kein braunes Wash nehmen, sondern mittels der schwarzen Farbe einen Kontrast zu den Fahrzeugen schaffen. 

Daher hab ich mich mal umgeschaut und heute beim Sockelshop ein wenig Vallejo Material eingekauft. Unter anderem die Washs für 'Schwarz' und 'Haut'. Mal sehen ob die besser gefallen. Des Weiteren hat mir das Dwarf Flesh für die Haut nicht so sehr gefallen. Daher habe ich jetzt mal das von Battlefront empfohlene Model Color Segment mitbestellt und bin gespannt, ob ich damit einfacher zum Ziel kommen kann bzw. schönere Ergebnisse erziele. 

Auf dem großen weißen Stein hab ich vier verschiedene Farben gebrusht, aber irgendwie kommt das auf den Bildern nicht so rüber. Mit einer einzelnen Lampe werden die Bilder leider auch nicht so schön. Wenn ich den Halter für die zweite Lampe in einem der Umzugskartons im Keller finden sollte, werden die Bilder sicher wieder ein wenig besser ;).